Hier stellen wir Ihnen einige Links für Besichtigungen und Freizeitaktivitäten in der Region vor.

L'Abbaye de St-Maurice

Der Besucherrundgang basiert auf den Themen Licht und Bilder als Symbole für Wissen und Glauben. Er erzählt die einzigartige Geschichte einer lebendigen, auf wundersame Weise erhalten gebliebenen religiösen Gemeinschaft, die von einer im christlichen Abendland beispiellosen spirituellen und kulturellen Aktivität zeugt.

Webseite

 St-Maurice

Die einzigartigen Wunder von St-Maurice, mit seiner Abtei, seinem Schloss, seinen historischen Festungen, seiner Feengrotte ...

Virtueller Rundgang auf der Website des Tourismusbüros.

Webseite

 Fondation Pierre Gianadda

Weithin berühmt ist die Fondation Gianadda in Martigny: Malerei, Bildhauerei, Fahrzeuge... Temporäre und permanente Ausstellungen in Martigny

Webseite

Bains de Lavey

Genießen Sie die außergewöhnlichen Vorzüge des wärmsten Thermalbades der Schweiz. Zwei Außen- und ein Innenbecken empfangen Sie ganzjährig mit einer Temperatur von 32° bis 36 °C (im Sommer ein Becken mit 28 °C).

Abends erscheint der Ort mit seiner Beleuchtung besonders märchenhaft...

Webseite

Les mines de sel de Bex

Von diesem immensen unterirdischen Labyrinth können derzeit nur einige Kilometer besichtigt werden. Beim Rundgang oder der Fahrt mit dem Mini-Zug entdecken Sie die Besonderheiten der verschiedenen Abbautechniken seit den Anfängen 1684 bis heute.

Webseite

Le château de Chillon

Das Schloss Chillon® ist ein architektonisches Juwel in einem zauberhaften natürlichen Rahmen – dem Genfer See und der Berglandschaft.

Dieses tausendjährige Bauwerk entfachte die Fantasie zahlreicher Künstler von Rousseau bis Hugo, von Delacroix bis Courbet. Zweifellos erliegen auch Sie seinem Charme...

Webseite

Aquaparc, le Bouveret

Aquaparc - das ist Fun, Gänsehaut und Entspannung das ganze Jahr über! Wasser und Luft sind 29 °C warm und alle Attraktionen im Sommer und Winter geöffnet.

Bei Regen, Wind oder Schnee – der Aquaparc erwartet Sie.

Webseite

 Swiss Vapeur Parc, Le Bouveret

Wie angenehm es sein kann, einige unsichtbare Grenzen zu überwinden. Der Swiss Vapeur Parc öffnet seine Tore für die Fantasie, vergessene Freuden der Kindheit und Unschuld.

Auf geht die Reise im charmanten Mini-Zug zur Entdeckung der Sehenswürdigkeiten der Schweiz anhand meisterhafter Nachbildungen, deren Schönheit den Originalen Konkurrenz macht.

Webseite

Glacier 3000, les Diablerets - Gstaad

In diesem einzigartigen Skigebiet im Berner Oberland dauert die Skisaison von Oktober bis Anfang Mai. Nicht weniger als 24 4.000 m hohe Gipfel sind zu bewundern. Das Restaurant Botta 3000 oder Refuge l’Espace eröffnen spektakuläre Aussichten ebenso wie Innenansichten. Die Piste Combe d’Audon ist eine der längsten und anspruchsvollsten. Auf dem Gletscher erwarten die Besucher zahlreiche Aktivitäten: Winterliche Ausflüge, Skilanglauf, Snowpark, Aussichtspunkt, Fahrten im Hundeschlitten.... und die höchste Sommerrodelbahn der Welt – der Alpin Coaster (April – September geöffnet).

Webseite

Labyrinthe Aventure, Evionnaz

Auf 25.000 m² umfasst das Freizeitparadies ein grandioses Labyrinth, das für alle und jeden zugänglich ist. Mehr als 50 Spiele für Kleine und Große, eine 30 m hohe Rutschbahn, eine Klettermauer, Trampolins ... und viele andere Überraschungen erwarten Sie das ganze Jahr.

Webseite

Le château d'Aigle

Zwischen den Alpen und dem Genfer See thront das Château d’Aigle (die Adlerburg) seit Ende des 12. Jh. im Herzen eines renommierten Weinbergs. Die einstige Residenz der Ritter von Aigle, der Edlen von Compey-Thorens sowie der Berner Gouverneur öffnet ihre Tore und lädt zu einem Besuch des Museums der Rebberge und des Weines in seinem renommierten Rahmen ein.

Webseite

Le Musée Olympique de Lausanne

Tauchen Sie ein – in die Geschichte, das Vermächtnis, die Träume, Herausforderungen und Werte, die dazu beitrugen, die Olympische Bewegung zu dem zu machen, was sie heute ist.

Webseite

La Via francigena

Die fast 1700 km lange Strecke nimmt ihren Ursprung in Canterbury. Nach Überquerung des Ärmelkanals verläuft der „Frankenweg“ unter anderem durch Arras, Reims, Châlons-en-Champagne, Bar-sur-Aube, Langres, Besançon und Pontarlier, in der Schweiz durch Lausanne und St Maurice, hinauf zum Großen Sankt Bernhard, in Italien teilweise auf der antiken Via Cassia und Via Triumphalis (über Monte Mario) durch das Aosta-Tal, Ivrea, Vercelli, Pavia, Piacenza, Lucca, Poggibonsi, Siena, Bolsena, Viterbo und erreicht schließlich Rom und den Petersdom im Vatikan.

Webseite